Brennende Autos in Berlin
Feuerwehrleute löschen ein brennendes Auto. Foto: Steffen Tzscheuschner/Archiv dpa

Brennende Autos: Polizei prüft Zusammenhang zu Banküberfall

Stichworte: Polizeimeldungen Kriminalität

Unter der S-Bahnbrücke Tiergarten sind am Dienstagabend zwei Autos in Flammen aufgegangen.

Man prüfe, ob es einen Zusammenhang zu dem Überfall auf eine Bank in Berlin-Frohnau gebe, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Laut «B.Z.» soll es sich bei den Fahrzeugen um die Fluchtautos der Bankräuber handeln. Die beiden Autos wurden beschlagnahmt und werden nun kriminaltechnisch untersucht. Der Bahnverkehr war kurzzeitig unterbrochen.

Die Bank war am Dienstag von mehreren bewaffneten Maskierten überfallen worden. Die Räuber waren gegen 10.00 Uhr mit Schusswaffen und Reizgas bewaffnet in die Filiale am Ludolfinger Platz gestürmt. Sie verschafften sich Zugang zum Tresorraum und brachen dort mehrere Schließfächer auf. Dann flüchteten sie mit der Beute in unbekannte Richtung. Weitere Informationen gab es am Mittwochmorgen noch nicht.

Letzte Änderung: Mittwoch, 15. Februar 2017 10:31 Uhr
Quelle: dpa

Weitere Meldungen

(Bilder: dpa)