Frau beim Streichen
Farbreste lassen sich am besten in Gurken- oder Marmeladengläsern aufbewahren. dpa

Farbreste richtig aufbewahren

Farbreste für spätere Reparaturen halten sich am besten in einem sauberen Glas an einem kühlen Ort. Ewig haltbar ist die Farbe aber auch unter idealen Bedingungen nicht.

Wer Reste von Dispersionsfarben aufbewahren möchte, sollte sich beim Umfüllen in etwa Marmeladen- oder Gurkengläser alle wichtigen Informationen zum Produkt notieren.

Farbreste kühl und luftdicht lagern

Die Heimwerkerschule DIY Academy in Köln rät zu Farbton, Farbtonnummer und der Info, welcher Raum damit gestrichen wurde. Gelagert wird das Glas dann am besten kühl, luftdicht und frostfrei.

Wie lange sind Farbreste haltbar?

Es gibt kein generelles Mindesthaltbarkeitsdatum für Dispersionsfarben. Ungeöffnete Farben können den Experten zufolge 24 Monate und länger gut bleiben, geöffnete sind meist ein halbes Jahr bis Jahr haltbar.

Woran merkt man, dass die Farbe schlecht ist?

Dass Farben nicht mehr zu verwenden sind, erkennt man an einem üblen, fauligen Geruch oder daran, dass die Farbe eintrocknet.

Wandfarben

Wandfarben: Wann man Kalk, Leim oder Latexfarben verwendet

Wandfarben sollen gut decken und manchmal müssen sie wasserfest sein. Welche Farbenarten wo am besten eingesetzt werden. mehr

saubere kanten streichen

Wände streichen: Für saubere Kanten Kreppband erst mit Weiß übermalen

Beim Streichen von Wänden mit verschiedenen Farben können trotz Malerkrepp unsaubere Kanten entstehen. Vor allem auf Raufasertapete. Mit einem Trick wird die Kante perfekt. mehr

Quelle: dpa
(Bilder: dpa; Stephanie Hofschlaeger / www.pixelio.de; promo; www.b2b-deutschland.de)