Ananas-Torte
Für einen besonderen Anlass: Ananas-Torte. dpa

Ananas-Torte

Die Torte für einen besonderen Anlass.

Zutaten für 1 Torte

Für die Biskuitplatte:
50 g Weizenmehl (Type 405)
50 g Speisestärke
3 frische Eier
100 g Zucker
1 1/2 TL Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
2 EL Kakaopulver

Für die Cremefüllung:
1 große Dose Ananas (850 ml)
300 g Magerquark
500 ml Milch (1,5% Fett)
60 g Zucker
1 Pck. Vanillepuddingpulver
6 Blatt weiße Gelatine

Zum Tränken und Verzieren:
50 ml Ananassaft
evtl. 1 cl Rum
200 ml Sahne

Zubereitung:

Tortenboden backen
Den Backofen vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Eier in einer Schüssel aufschlagen und mit dem Handrührgerät 3­5 Minuten schaumig rühren, den Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen und nochmals 3­5 Minuten weiterrühren.

Das Mehl mit der Speisestärke, dem Kakaopulver und Backpulver vermischen und sieben. Das gesiebte Mehl zu dem Ei geben und zügig unterheben. Die Biskuitmasse auf das Backblech gießen und gleichmäßig verteilen. Auf der mittleren Schiebeleiste 8­-10 Minuten backen. Die Biskuitplatte kurz ablüften lassen, dann mit dem Backpapier aufrollen und abkühlen lassen.

Ananas vorbereiten
Die Ananasscheiben gut abtropfen lassen, den Saft auffangen. 2 Ananasscheiben für die Verzierung beiseite legen. Die restlichen Scheiben in sehr kleine Stücke schneiden. Die Gelatine in kaltem Wasser etwa 15 Minuten quellen lassen.

Tortenfüllung
Das Puddingpulver mit 60 g Zucker vermischen und mit etwas Milch auflösen. Die restliche Milch zum Kochen bringen, das Puddingpulver langsam zur Milch gießen, dabei ständig rühren und nochmals 1­2 Minuten kochen lassen. Den Pudding vom Herd nehmen.

Die Gelatine aus dem Wasser nehmen, etwas ausdrücken und in einem Topf mit 100 ml Ananassaft, den Ananasstückchen und dem restlichen Zucker erhitzen, bis sie flüssig wird. Sie darf jedoch nicht kochen. 4­5 EL Quark zur Gelatine geben und verrühren. Dann die Gelatine langsam zum Quark geben und unterrühren. Abgedeckt kurz kühl stellen. Beginnt die Quarkmasse fest zu werden, zum handwarmen Pudding geben und verrühren.

Torte anrichten
Die Biskuitrolle auseinander rollen, vom Backpapier lösen und mit 50 ml Ananassaft und eventuell Rum beträufeln. Die Biskuitplatte mit der Quark-Pudding-Masse bestreichen. Das Biskuit in ca. 8 cm breite Streifen schneiden. Den ersten Streifen zu einer Schnecke rollen. Die weiteren Streifen nacheinander ansetzen und fortlaufend um die Schnecke wickeln. Ein Tortenring oder doppelt gefaltete Aluminiumfolie um die Torte legen und sie 4­6 Stunden abgedeckt kühl stellen.

Verzierung
Für die Verzierung die Sahne steif schlagen. Die zurückbehaltenen Ananasscheiben in Stücke schneiden. Die Torte mit der Sahne und den Ananasstückchen verzieren.

Backtemperatur:
Elektro: 220–240 °C
Umluft: 180–200 °C
Gas: Stufe 3–4

Backdauer: 8­-10 Minuten
Zubereitung: 60 Minuten
Ruhezeit: 4­6 Stunden oder über Nacht

Quelle: dpa

Backen für Festtage

Kuchen & Torten selbst backen

(Bilder: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks; dpa)