Feines Matcha-Pulver
Der zu feinstem Pulver vermahlene Grüntee wird in der japanischen Teezeremonie verwendet. dpa

Matcha-Tee im Kühlschrank aufbewahren

Matcha ist eine feine Alternative zu schwarzem Tee oder grobblättrigem Grüntee. Damit sich sein Aroma auch nach längerer Zeit entfalten kann, muss er richtig gelagert werden.

Matcha ist ein fein gemahlenes Teepulver, das mit heißem Wasser und einem Bambusbesen schaumig aufgeschlagen wird. Für das Pulver werden bestimmte Grünteesorten vermahlen.

Matcha luftdicht verpacken und kühl lagern

Um das Aroma von Matcha-Tee möglichst lange zu erhalten, sollte man ihn luftdicht verpacken und im Kühlschrank lagern. Darauf weist die Verbraucherzentrale Bayern hin.

Aroma hängt von Standort ab

Wie kräftig Matcha schmeckt, hängt auch vom Anbau ab. Wachsen die Pflanzen im Schatten, bilden sie vermehrt Aromastoffe und den Pflanzenfarbstoff Chlorophyll in ihren Blättern. Er sorgt für die leuchtend grüne Farbe des Tees.

Warum Matcha-Tee so teuer ist

Für Matcha werden nur die zartesten Blattteile verwendet, manchmal sogar die Blattadern per Hand entfernt. Das erklärt den hohen Preis: 30 Gramm Tee können bis zu 50 Euro kosten.

Grüner Marmorkuchen

Matcha: Kochen und Backen mit Grünteepulver

Matcha verleiht Gerichten nicht nur Farbe. Sein zartes Tee-Aroma verfeinert Desserts und herzhafte Gerichte, gesund ist er auch. Was Hobbyköche bei der Verwendung beachten sollten. mehr

Quelle: dpa
(Bilder: dpa; www.enrico-verworner.de; Felix ClubRestaurant; Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks)