Kind im Auto autofahrt langeweile tipps urlaub
Damit Kinder auf langen Autofahrten genügend beschäftigt sind, können Eltern mit einem Ratespiel oder einem Überraschungspäckchen für Unterhaltung sorgen. dpa

Kinder auf langen Autofahrten bei Laune halten

Damit Kindern auf dem Weg in den Urlaub nicht langweilig wird, ist Entertainment gefragt. Dabei muss es nicht immer ein Computerspiel auf dem Tablet sein.

Lange Autofahrten in den Urlaub sind für Familien ein Stresstest. Damit die Kinder auf der Rückbank nicht zu quengeln beginnen, ist es gut, sich vorab Spiele zu überlegen. Der Auto Club Europa schlägt dazu folgende Ablenkungsmanöver vor:

Überraschungspäckchen für lange Autofahrt packen

Einfach kleine Tüten mit Spielsachen, Bastelzeug oder Süßigkeiten füllen - mit dem Auspacken sind Kinder eine ganze Weile beschäftigt. Für Eltern bedeutet dieses Spiel ein wenig Vorbereitungsarbeit, es erspart ihnen aber schlechte Stimmung.

Bandwurmgeschichten erzählen

Bei diesem Spiel werden gemeinsam Geschichten erfunden. Ein Mitspieler beginnt mit einem Satz - ein anderer führt die Geschichte so lange fort, bis ihm nichts mehr einfällt und nennt dann jemand anderen, der weitermachen muss. So geht es reihum, bis ein Ende gefunden ist.

Bei Langeweile im Auto Gegenstände raten

Der erste Mitspieler sagt in Gedanken das ABC auf. Ein anderer sagt irgendwann «Stopp!». Der Buchstabe, bei dem angehalten wurde, wird laut gesagt. Nun müssen alle Spieler einen Gegenstand nennen, der mit dem entsprechenden Buchstaben beginnt.

Platzwechsel nach Fahrpause anbieten

Gerade bei jüngeren Kindern kann ein Platzwechsel nach einem Zwischenstopp Wunder wirken. Streiten sich die Kinder auf der Rückbank viel, kann eines auch eine Zeit lang auf dem Beifahrersitz sitzen und die Mutter oder der Vater rückt nach hinten. Gegen Fahrstress hilft auch, möglichst viele Pausen einzulegen und die Pausen aufzupeppen. Das gelingt z.B. mit einem Picknick an einem besonders schönen Pausenort oder an einer Rastmöglichkeit mit Spielplatz.

Quelle: dpa/Berlin.de

Spezial: Mit dem Auto in den Urlaub