Zwei Frauen schieben Kinderwagen
Nachwuchs für Berlin: In der Hauptstadt werden wieder mehr Kinder geboren. dpa

Berliner Frauen bekommen wieder mehr Kinder

Die Zahl der Geburten in Berlin ist gestiegen. Im letzten Jahr kamen in der Hauptstadt 6,6 Prozent mehr Kinder zur Welt als im Jahr davor. Damit liegt Berlin mal wieder voll im Trend.

Die Frauen in Berlin bekommen wieder mehr Kinder. Im vergangenen Jahr wurden nach Angaben des Statistikamts vom Mittwoch (16. Dezember 2015) insgesamt 37.368 Babys geboren, knapp 2330 oder 6,6 Prozent mehr als 2013. Damit liegt Berlin voll im Bundestrend. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts kamen 2014 deutschlandweit 715.000 Kinder zur Welt; mehr waren es zuletzt vor zwölf Jahren (719.000).

Mehr Geburten in Berlin durch höhere Einkommen

Der Chef des Statistikamts Berlin-Brandenburg, Rudolf Freese, vermutet, dass diese Entwicklung im Zusammenhang mit der verbesserten wirtschaftlichen Lage steht. So stieg das mittlere Haushaltseinkommen in Berlin von 1500 Euro (2005) auf 1750 Euro (2014).

Statistisches Jahrbuch für Berlin veröffentlicht

Das Statistikamt für Berlin und Brandenburg hat am Mittwoch das Statistische Jahrbuch für 2015 mit aktuellen Daten und Fakten zur Hauptstadt vorgestellt. Auf jeweils 600 Seiten werden anhand von Tabellen und Grafiken Statistiken aus verschiedenen Lebensbereichen dargestellt. Die Themen reichen von A wie Arbeitnehmer über Bevölkerung, Preise, Sozialleistungen, Umwelt bis Z wie Zwillinge.

Quelle: dpa