Parken in Berlin

Heiß begehrt und oft teuer: Parkplätze sind in Berlin schwer zu finden. Besonders in der City wird das Abstellen des Fahrzeugs zur kostspieligen Angelegenheit.

In der Berliner Innenstadt und in Spandau gibt es die Parkraumbewirtschaftung. Das heißt: 15 Minuten Parken kosten dort zwischen 0.25 € und 0,75 €. Ähnliche Preise gelten auch in vielen Parkhäusern der Stadt, einige bieten dafür günstige Tagespauschalen an.

Die Parkscheine müssen am jeweiligen Automaten mit Münzen gekauft werden. Das Ticket muss dann von außen gut sichtbar, am besten auf dem Armaturenbrett, im Auto plaziert werden. Alternativ kann die Gebühr per Handy bezahlt werden, wofür eine vorherige Anmeldung erforderlich ist und, je nach Anbieter, zusätzliche Gebühren anfallen.

Anwohnerparkausweis

Anwohnerparkausweise

Anwohner brauchen für ihr Fahrzeug in Parkzonen einen Anwohnerparkausweis, den das jeweilige Bezirksamt ausstellt.

Service

Parkhäuser in Berlin

Fahrrad im Zug

"Park & Ride" in Berlin

Telefon

Parkgebühren mit dem Handy bezahlen

Abgeschleppt?

Hotline für abgeschleppte Fahrzeuge

Unter der Rufnummer (030) 4664-98 7800 erfahren Sie, ob und wohin Ihr Auto umgesetzt wurde.

Quelle: BerlinOnline/Stand: Oktober 2011
(Bilder: dpa; StVO; Schierenbeck/dpa)