7. Internationales Mopstreffen
Mops "Frieda" schläft auf einem Gartenstuhl während Mopstreffen in Berlin. Foto: Sophia Kembowski dpa

Mopstreffen: Eis, Planschbecken, und Rennen für die Möpse

Stichworte: Hunde Tiere Skurriles & Buntes

Möpse als Rudeltiere: Rund 300 dieser Hunde haben am Samstag mit ihren Herrchen am Internationalen Mopstreffen in Berlin-Lichtenrade teilgenommen.

Eis und Planschbecken für die Möpse

Bei warmem und sonnigem Wetter gab es Eis und Planschbecken mit kühlem Wasser für die Vierbeiner. Einige nahmen lange Wege auf sich: Der Rüde Frodo etwa ist auf Sardinien beheimatet, auch Möpse aus der Schweiz und Belgien waren dabei.

Mops-Rennen wegen Ruhestörung verzögert

Möpse gelten mitunter als faule, röchelnde Hunde. «Wir Züchter stehen für die besser atmenden, schlanken Möpse», sagte Veranstalter und Hobby-Mopszüchter Thomas Zupan. Deswegen mussten sich die Vierbeiner auch sportlich betätigen. Über 100 Möpse nahmen am 50 Meter-Rennen teil. Die drei Sieger erhielten eine Statue - natürlich in Mopsform. Der Start verzögerte sich allerdings um eine Stunde. Die Mopsbesitzer hatten zu wild geparkt, deswegen rückte die Polizei an. Beschwerden über Ruhestörung sorgten für eine weitere Verzögerung.

Letzte Änderung: Montag, 5. September 2016 12:01 Uhr
Quelle: dpa

Weitere Meldungen