Ermittlungen zu mutmaßlichem Rentner-Doppelmörder

Stichworte: Polizeimeldungen Kriminalität

Berliner Ermittler suchen nun mit Hilfe von Bildern Hinweise zu dem mutmaßlichen Rentner-Doppelmörder vom Prenzlauer Berg.

Polizei und Staatsanwaltschaft veröffentlichten am Sonntag vier Bilder des inhaftierten Tatverdächtigen und ein Bild eines Opfers. Die Ermittler erhoffen sich Angaben zu möglichen Kontakten und Aufenthaltsorten des Mannes, insbesondere zwischen 2000 und 2008. Der 55-Jährige wird beschuldigt, damals zwei Rentner getötet zu haben. Am 9. Januar war die Leiche eines Mannes, der heute 90 Jahre alt wäre, in einer Tiefkühltruhe gefunden worden. Sie soll zehn Jahre dort gelegen haben. Von dem zweiten mutmaßlichen Opfer fehlt seit Ende 2000 jedes Lebenszeichen. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Frau getötet wurde. Sie lebte damals im selben Haus wie der Verdächtige und wäre heute 92 Jahre alt.

Der mutmaßliche Täter soll die Rente der beiden Getöteten kassiert haben. Er sitzt seit Mitte Januar wegen Verdachts auf Raubmord in Untersuchungshaft. Videoaufnahmen einer Bank hatten die Ermittler auf seine Spur gebracht. Polizisten fanden bei ihm persönliche Gegenstände des Rentners und Unterlagen mit dem Namen der Rentnerin.

Letzte Änderung: Montag, 13. Februar 2017 09:53 Uhr
Quelle: dpa

Weitere Meldungen