Apfelbaumblüte dpa
Apfelbaumblüte dpa

Aktion "Freiobst Pankow" gestartet

Stichworte: Kiezleben Engagement Natur

Dank der u.a. von den Grünen und der Grünen Liga initiierten Aktion "Freiobst Pankow" ist das nördliche Pankow um einige Obstbäume reicher geworden. Nun werden Paten für die Neupflanzungen gesucht.

Ziel der Aktion ist es, dem Rückgang der wertvollen öffentlichen Obstressourcen entgegenzuwirken und damit die Versorgung mit heimischen Früchten, den Erhalt der Vielfalt unserer Kulturlandschaft und nicht zuletzt das gemeinschaftlich orientierte Handeln von Bürgerinnen und Bürgern zu fördern.



Am 1. Dezember wurden bereits die ersten 13 Obstbäume entlang des Panke-Radwegs gepflanzt. Eine zweite Pflanzung fand am 14. April am Blankenburger Pflasterweg statt. Mit einer Spende kann der Kauf sowie die Pflanzung und Pflege weiterer Bäume unterstützt werden.



Für 50 Euro kann eine solche Obstbaumpatenschaft übernommen werden. Der Name des großzügigen Spenders erscheint dann auf einer Plakette am Baum und auf der Karte von www.mundraub.org . Mit ihrer Spende tun die Paten auch etwas für die Anwohner am Radweg, Kinder aus angrenzenden Schulen und Kindergärten, Touristen und nicht zuletzt unzählige Vögel und Insekten.



Weitere Informationen zur Aktion gibt es auf den folgenden Internetseiten:



www.freiobst-pankow.de »



mundraub.org »



www.grueneliga-berlin.de »

Adresse: Aktion "Freiobst Pankow" gestartet
Blankenburger Pflasterweg 
13129 

Nahverkehr

Letzte Änderung: Dienstag, 16. April 2013 15:07 Uhr
Quelle: Freiobst Pankow

Weitere Meldungen

(Bilder: dpa)