U-Bahnhof Grenzallee
Der Stationsname im U-Bahnhof "Grenzallee" in Berlin. dpa

Toter aus Neuköllner Park: Belohnung ausgeschrieben

Stichworte: Polizeimeldungen Kriminalität

Nach einem Leichenfund in einem Park in Berlin-Neukölln hofft die Polizei mit einer ausgesetzten Belohnung auf neue Hinweise.

Vom Täter fehlt auch zwei Wochen nach dem Fund weiterhin jede Spur, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag gemeinsam mitteilten. Der Tote ist ein 31-jähriger Syrer, der bis September 2016 in einer Flüchtlingsunterkunft in Frankfurt (Oder) lebte. In den Wochen vor seinem Tod soll der Mann sich fast täglich im Bereich des U-Bahnhofes Grenzallee aufgehalten haben.

Die Polizei hofft auf Zeugen, die in den letzten Wochen zu dem Mann Kontakt hatten oder vor dem 2. Februar Auffälligkeiten um den Bahnhof bemerkten. Ein Passant hatte die Leiche in der Nähe der Autobahn A 100 zwischen der Buschkrugallee und der Ballinstraße entdeckt. Die Verletzungen an der Leiche deuten laut Polizei auf eine Gewalttat hin.

Letzte Änderung: Montag, 20. Februar 2017 11:08 Uhr
Quelle: dpa

Weitere Meldungen

(Bilder: dpa)