Stromnetz berlin Logo
dpa

Häufiger Anbieterwechsel: Berliner suchen günstige Strompreise

Stichworte: Wirtschaft Leute

Die Berliner haben sich im vergangenen Jahr deutlich häufiger neue Stromanbieter gesucht. Netzbetreiber Stromnetz Berlin registrierte 630 000 Anbieterwechsel bei den etwa 2,3 Millionen Haushalten und Gewerbebetrieben in der Hauptstadt.

Einige Haushalte hätten sogar mehrmals im Jahr die Chance auf günstigere Strompreise ergriffen, sagte Stromnetz-Geschäftsführer Thomas Schäfer am Mittwoch.

Im Vorjahr hatte es noch 180 000 Wechsel weniger gegeben. Damals hatten die Berliner allerdings auch weniger Auswahl. Die Zahl der Stromanbieter stieg innerhalb eines Jahres von 450 auf 534. Die steigende Anzahl der Anbieter sieht Schäfer als Vortei. Es erhöhe sich die Wahrscheinlichkeit, das jemand etwas neues ausprobiere, so der Geschäftsführer.

Berliner bleiben im Jahr 10,3 Minuten ohne Strom

Im Schnitt hatte jeder Berliner Haushalt im vergangenen Jahr aber auch 10,3 Minuten lang keinen Strom. Um diese Marke, die etwa zwei Minuten unter Bundesschnitt liegt, pendeln die Stromausfälle seit Jahren. Das freut Schäfer sehr, gleichzeitig versprach er aber auch weitere Verbesserungen: Die Hauptleitungen sollen so umgebaut werden, dass sich der Strom bei Störungen per Fernsteuerung wieder einschalten lässt und nicht erst, wenn ein Monteur kommt.

Schäfer betonte in der Präsentation, das Stromnetz Berlin keine öffentlichen Ladesäulen installieren würde. Lediglich Beratungstätigkeiten zählen zu ihren Aufgaben. Anfang 2015 hatte das Land Berlin die Konzession für die Aufstellung und den Betrieb von Ladesäulen für Elektroautos an die Alliander AG vergeben.

Gesamtinvestitionen von 2,1 Milliarden Euro

Insgesamt will Stromnetz Berlin - eine Tochter des schwedischen Energiekonzerns Vattenfall - in diesem Jahr die Rekordsumme von 209 Millionen Euro investieren. Mehr als die Hälfte fließt in neue Kabel und andere Modernisierungsmaßnahmen. Außerdem muss das Netz mit der wachsenden Stadt Berlin mitwachsen. Inzwischen müsse dreimal so viel in neue Anschlüsse investiert werden wie noch vor wenigen Jahren, sagte Schäfer. Für die kommenden zehn Jahre rechnet Stromnetz Berlin mit einem Gesamt-Investitionsbedarf von 2,1 Milliarden Euro.

Aufruf an die Berliner

Für die 2. Legislaturperiode sucht Stromnetz Berlin wieder 24 Kundenbeiräte. Voraussetzung für die Bewerbung ist unter anderem ein Mindestalter von 16 Jahren und eine Meldeadresse in Berlin. Die öffentliche Ausschreibung startet im Frühjahr 2017.

Letzte Änderung: Mittwoch, 15. Februar 2017 14:08 Uhr
Quelle: dpa / Dennis Schwarz / alliander

Weitere Meldungen

(Bilder: dpa)