Vedad Ibisevic
dpa

Hertha-Training ohne Ibisevic und Stark

Stichworte: Hertha BSC Sport

Ohne Vedad Ibisevic und Niklas Stark hat Fußball-Bundesligist Hertha BSC am Dienstag die erste Trainingseinheit in dieser Woche bestritten.

Ibisevic habe bei der 0:2-Niederlage am vergangenen Samstag bei Schalke 04 mehrere Blessuren erlitten, teilte Hertha-Trainer Pal Dardai mit. «Vedad ist überall blau und rot», sagte der Ungar, «hoffentlich kann er am Mittwoch wieder mittrainieren.»

Stark pausierte wegen eines Blutergusses in der Wade. «Niklas hat gegen Schalke schon mit Schmerzen gespielt, da muss man aufpassen», sagte Dardai. Spätestens am Donnerstag soll der Innenverteidiger wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Erstmals in diesem Jahr trainierte Ondrej Duda mit seinen Teamkollegen auf dem Schenckendorffplatz mit. Der slowakische Mittelfeldspieler war vor der Saison für rund drei Millionen Euro vom polnischen Erstligisten Legia Warschau verpflichtet worden. Wegen anhaltender Patellasehnenprobleme bestritt er noch kein Bundesligaspiel für den Tabellen-Sechsten. «Er macht einen guten Eindruck, ich hoffe, er bleibt gesund», sagte Dardai. Duda soll nun eine ganze Woche durchtrainiere, ehe er in der U 23 in der Regionalliga Spielpraxis erhält. «Vielleicht ist er in zwei bis drei Wochen so weit, dass er uns helfen kann», erklärte Dardai.

Letzte Änderung: Dienstag, 14. Februar 2017 17:47 Uhr
Quelle: dpa

Weitere Meldungen