Raul Krauthausen
Raul Krauthausen zur Kampagne "MapMyDay" Pressebild/Andi Weiland

03.12.2015 - Berlin barrierefrei: Zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung startet Rollstuhlaktivist Raúl Krauthausen die weltweite Mitmachaktion "MapMyDay".

Stichworte: Engagement Gesundheit

Zu der Kampagne rufen der Berliner Verein Sozialhelden - mit dessen Gründer Raúl Krauthausen - und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Menschen dazu auf, Orte in ihrer Nachbarschaft auf der Online-Karte Wheelmap.org danach zu bewerten, ob sie rollstuhlgerecht sind oder nicht.

Was für viele Menschen leicht zu überwinden ist, kann für Rollstuhlfahrer, Menschen mit Rollatoren oder auch Familien mit Kinderwagen eine unüberwindbare Hürde sein. Stufen, Treppen oder defekte Aufzüge sind für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen tägliche Barrieren.

Interaktiver Stadtplan für Barrierefreiheit

Für dieses Problem haben die Sozialhelden eine Lösung gefunden: Die Online-Karte "Wheelmap.org" ist ein interaktiver Stadtplan, auf dem alle sehen können, ob ein öffentlicher Ort für Rollstuhlfahrer zugänglich ist oder nicht. In den letzten Jahren haben Freiwillige weltweit mehr als 600.000 Orte markiert und jeden Tag kommen rund 500 neue Markierungen hinzu.

Kampagne "MapMyDay"

Mit der Kampagne "MapMyDay" wollen die Sozialhelden noch mehr Menschen darauf hinzuweisen, welche Probleme Stufen im Alltag verursachen. "Wir wollen Leute weltweit motivieren, Teil der Bewegung zu werden und sich für Barrierefreiheit zu engagieren", erklärt Raúl Krauthausen, Gründer der Sozialhelden und Erfinder von Wheelmap.org die Kampagne. "Denn wenn jede einzelne Person, die ab dem 3.12 mitmacht, nur einmal kurz darüber nachdenkt, ob das Lieblingscafé oder der Bäcker um die Ecke rollstuhlgerecht ist, dann haben wir schon viel gewonnen", ist Rollstuhlaktivist Krauthausen überzeugt.

Hashtag #MapMyDay

In den sozialen Netzwerken können alle Teilnehmenden mit dem Hashtag #MapMyDay ihre Erlebnisse teilen. "Wir sind gespannt, welche Erfahrungen die Mapper an dem Tag sammeln, weil viele Menschen ohne Rollstuhl sich der Barrieren oft nicht bewusst sind. So haben uns Leute auf Twitter schon berichtet, dass die rollstuhlgerechte Toilette im Keller ist. Diese Kuriositäten wollen wir auch sammeln und über den Hashtag kommunizieren", erklärt Svenja Heinecke, die Kampagnenleiterin von "MapMyDay".

Infos

Die Wheelmap kann unter http://wheelmap.org  am Computer benutzt oder auch als Smartphone-App für Android, iOS und Windows Phone 10 unter http://bit.ly/wheelmAPP  heruntergeladen werden.


Wie lange die Kampagne laufen wird, machen die Sozialhelden abhängig von dem Interesse an der weltweiten Mapping-Bewegung.

Raul Krauthausen

Der Berliner. Autor. Aktivist. ist ausgebildeter Telefonseelsorger, studierter Kommunikationswirt und Design Thinker und arbeitet seit über 10 Jahren in der Internet- und Medienwelt.

Seit 2011 ist er Ashoka Fellow und konzentriert sich nun voll auf die Arbeit bei den Sozialhelden und vor allem an der Wheelmap.

2013 wurde Raul Krauthausen mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet und im Januar 2014 veröffentlichte er seine Biographie „Dachdecker wollte ich eh nicht werden – Das Leben aus der Rollstuhlperspektive“

Homepage von Raul Krauthausen 

Sozialhelden

Die Sozialhelden sind eine Gruppe von engagierten Menschen, die seit 2004 gemeinsam kreative Projekte entwickeln, um auf soziale Probleme aufmerksam zu machen, selbstverständlich mit dem Ziel, sie zu beseitigen.

Projekte:

Leidmedien.de 
Das Online-Portal für Journalistinnen und Journalisten zur Berichterstattung über Menschen mit Behinderungen.
Pfandtastisch helfen! 
Kundinnen und Kunden können in Supermärkten ihren Leergutpfand spenden, um damit soziale Projekt zu unterstützen.
Wheelmap.org 

Die Online-Karte zum Suchen, Finden und Markieren rollstuhlgerechter Orte.

Zum Thema

Volksbegehren zum Tempelhofer Feld

Engagement und Bürgerbeteiligung

Berliner zeigen wachsende Bereitschaft für freiwilliges Engagement und für die Beteiligung an Bürgerbegehren. mehr

Galerie der Bilder des Tages 2015

Quelle: BerlinOnline/mha/mapmyday
(Bilder: dpa)