Waldsiedlung Wandlitz
Das einstige Wohnhaus von Stasichef Erich Mielke in Wandlitz. dpa

Wohnsiedlung von SED-Führung ab Juni unter Denkmalschutz

Stichwort: Geschichte & Gedenken

Die Wohnsiedlung der früheren SED-Parteiführung in Wandlitz (Barnim) steht ab Juni unter Denkmalschutz.

Das sagte Landeskonservator Thomas Drachenberg am Donnerstag in Berlin. Derzeit werde geprüft, welche Dinge im einstigen Wohnhaus von Staats- und Parteichef Walter Ulbricht noch original seien. In dem bis zur Wende abgeschotteten Privatrefugium der SED-Führung lebten einst 23 Familien, auch DDR-Staats- und Parteichef Erich Honecker. Später wurde auf dem Gelände die Brandenburg-Klinik eröffnet.

Letzte Änderung: Donnerstag, 2. Februar 2017 13:34 Uhr
Quelle: dpa

Weitere Meldungen

(Bilder: dpa)