U-Bahnhof Richard-Wagner-Platz
Der Stationsname im U-Bahnhof "Richard-Wagner-Platz". dpa

Polizei sichtet Videoaufzeichnungen nach Rangelei

Stichworte: Kriminalität Polizeimeldungen

Nach dem tragischen Unglücksfall mit einem Schwerverletzten auf dem U-Bahnhof Richard-Wagner-Platz wertet die Polizei jetzt Videoaufzeichnungen aus. Das teilte sie am Montag mit. Ein 24-Jähriger und seine vier Begleiter waren am Sonnabend kurz nach Mitternacht mit zwei 17 und 18 Jahre alten Männern in Streit geraten. Bei der anschließenden Rangelei fiel der Mann ins Gleisbett. Beim Herausklettern erfasste ihn ein Zug und riss ihm ein Bein ab.

Die beiden jungen Männer waren zunächst festgenommen worden, befinden sich inzwischen aber wieder auf freiem Fuß. Über die Ursache des Streits ist bisher nichts bekannt. Die Polizei befragt dazu nach eigenen Angaben auch die vier Begleiter des Verletzten.

Letzte Änderung: Montag, 20. Februar 2017 13:49 Uhr
Quelle: dpa

Weitere Meldungen