Valentin Stocker
Valentin Stocker. Foto: Soeren Stache/Archiv dpa

Hertha: Schieber gegen Bayern fraglich - Stocker bricht ab

Stichwort: Politik

Fußball-Bundesligist Hertha BSC muss im Heimspiel am Samstag (15.30/live Sky) gegen Rekordmeister FC Bayern München voraussichtlich auf Julian Schieber verzichten. Der 28-Jährige habe seit dem vergangenen Wochenende wieder Beschwerden mit seinem Knie, teilte Hertha-Trainer Pal Dardai nach dem Mannschaftstraining am Mittwoch mit. Vor über einem Jahr wurde der Angreifer wegen eines Knorpelschadens operiert. «Das ist seine Schwachstelle», sagte Dardai. «Wenn man so eine schwere Verletzung gehabt hat, ist der Kopf nicht frei.» Schieber werde deshalb vorerst reduziert trainieren.

Valentin Stocker musste das Training abbrechen. Der Mittelfeldspieler war nach einem Zweikampf zu Boden gegangen und verließ anschließend mit bandagiertem Knie das Trainingsgelände. Dardai rechnet jedoch damit, dass der Schweizer am Samstag zur Verfügung steht. «Ich glaube, das ist nicht so schlimm», sagte der Ungar.

Vedad Ibisevic und Niklas Stark stiegen wieder ins Training beim Tabellen-Sechsten ein, nachdem beide am Dienstag wegen kleinerer Blessuren gefehlt hatten. Die für Ende Februar geplante Rückkehr von Mitchell Weiser wird sich hingegen verschieben. Der rechte Außenverteidiger steht dem Hauptstadtclub seit Wochen wegen anhaltender Rückenprobleme nicht zur Verfügung und befindet sich momentan im Aufbautraining mit Fitnesscoach Hendrik Vieth. «Wann er zurückkommt, können wir nicht genau einschätzen», sagte Dardai. «Wir wollen ihn nicht kaputt machen.»

Nach dem Heimspiel gegen die Bayern wird im Olympiastadion der Rasen ausgewechselt. Die Spielfläche hatte in den vergangenen Wochen sehr unter den Wetterbedingungen gelitten.

Letzte Änderung: Mittwoch, 15. Februar 2017 13:30 Uhr
Quelle: dpa

Weitere Meldungen