Tim Mälzer mit Schülern
TV-Koch Tim Mälzer kocht mit Schülern der Rosa-Luxemburg-Schule. Foto: Bernd Settnik dpa

Tim Mälzer: Schulspeisung ist kein Restaurantessen

Der TV-Koch Tim Mälzer hat Eltern aufgefordert, mehr für ihre Kinder zuhause zu kochen. «Die Verantwortung für gesunde Ernährung darf nicht auf die Schule abgedrückt werden», sagte Mälzer am Dienstag in Potsdam.

In der Rosa-Luxemburg-Schule dort bereitete er mit Kindern in einer Lernküche mehrere Gerichte zu. Aus frischen Zutaten - zusammengestellt von den Schülern - kamen Pizza, Kürbiskarottensuppe und Putenschnitzel mit Pistazienkruste auf den Tisch. Die Schule hatte die Küche bei einem Wettbewerb gewonnen.

«Eltern dürfen nicht von einer Schulkantine erwarten, dass dort auf Restaurantniveau gekocht wird, wenn das Essen nur 2,50 Euro pro Portion kostet», sagte Mälzer. «Ab 3,50 geht es los - wenn sich ein Dienstleister findet, der damit klar kommt, daran nichts zu verdienen», sagte der TV-Koch («Lebensmittel-Check»).

«Wo ist das Problem, zuhause eine Mahlzeit zuzubereiten, wenn ich Kinder habe», fragte er. Mälzer plädierte zudem für ein Schulfach Gesunde Ernährung ab der 5./6. Klasse. «Aber ohne Noten», sagte er. Das verderbe nur den Spaß am Kochen.

Letzte Änderung: Montag, 16. Januar 2017 14:34 Uhr
Quelle: dpa
(Bilder: BerlinOnline; dpa)