ALBA Berlin Pokal-Top-Four nach 78:73-Sieg

Die Basketballer von ALBA Berlin haben das Pokal-Top-Four erreicht. In der Qualifikation besiegte der Club von Trainer Alejandro Garcia Reneses am Sonntag die MHP Riesen Ludwigsburg mit 78:73 (35:42). ALBA hat damit weiter die Chance auf den zehnten Pokalsieg.

In der ersten Halbzeit sah es allerdings nach einem Sieg der Gäste aus. Ludwigsburg führte teilweise mit zehn Punkten, zudem schied ALBA-Spielmacher Peyton Siva mit einer Schulterverletzung frühzeitig aus.

Nach dem Seitenwechsel dominierten lange Zeit nur noch die Berliner, lagen mit elf Zählern vorne. Doch in der Schlussphase kam Ludwigsburg wieder heran und glich 38 Sekunden vor dem Ende zum 73:73 aus. Der überragende Top-Scorer Marius Grigonis (21 Punkte) und Nationalspieler Josh Saibou verwandelten jedoch ihre Freiwürfe und sorgten für den Berliner Erfolg.

Neben Gastgeber ratiopharm Ulm hatte sich am Samstag medi Bayreuth nach einem problemlosen 96:74 bei den Frankfurt Skyliners für das Top Four am 17./18. Februar qualifiziert.

Letzte Änderung: Sonntag, 21. Januar 2018 21:10 Uhr
Quelle: dpa

Weitere Meldungen

(Bilder: BerlinOnline; dpa)