Pota von Eastside kommt Hungarian Open ins Halbfinale

Georgina Pota von Triple-Sieger TTC Berlin Eastside ist beim Hungarian Open-Tischtennis-Turnier in Budapest im Doppel bis ins Halbfinale vorgedrungen und hat ihre Form unterstrichen. Mit ihrer Partnerin Matilda Ekholm (Schweden) scheiterte sie am chinesischen Paar Ke Chen/Manyu Wang.

Am kommenden Freitag muss Eastside zum Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League beim ungarischen Meister Szekszard antreten und setzt dabei auf Pota. In Szekszard wird die etatmäßige Nummer 1 des Teams, Petrissa Solja, weiter nicht dabei sein. Nach einem langen Ausfall hatte sie bei den Hungarian Open ihr Comeback gegeben und war in der Qualifikation fürs Hauptfeld gescheitert.

Letzte Änderung: Sonntag, 21. Januar 2018 13:00 Uhr
Quelle: dpa

Weitere Meldungen

(Bilder: BerlinOnline; dpa)