Beilattacke auf Schwiegereltern: Entscheidung erwartet

Im Prozess um eine tödliche Beilattacke will das Landgericht heute über die dauerhafte Unterbringung eines 55-jährigen Jüterbogers in der Psychiatrie entscheiden. Staatsanwaltschaft und Verteidigung hatten diese Maßnahme gefordert, weil der Mann im Januar seine Schwiegeltern im Wahn mit einer Axt angegriffen haben soll. Der Mann soll unter schweren Wahnvorstellungen gelitten und geglaubt haben, dass die Schwiegereltern ihn vergiften wollten.

Laut Staatsanwaltschaft tötete der Mann seinen 77 Jahre alten Schwiegervater mit fünf Axthieben auf den Kopf. Dann verfolgte er die 78-jährige Schwiegermutter bis zur Gartentür und hieb dort auf sie ein. Die Frau konnte sich blutüberströmt zu einem Nachbarn retten und überlebte schwer verletzt.

Letzte Änderung: Mittwoch, 15. November 2017 02:40 Uhr
Quelle: dpa

Weitere Meldungen

(Bilder: BerlinOnline; dpa)