Ein Wisent
Ein Wisent steht auf einer Weide. Foto: Patrick Pleul/Archiv dpa

LKA ermittelt nach Abschuss von Wisent

Nach dem Abschuss eines freilaufenden Wisents bei Lebus (Märkisch-Oderland) ermittelt das Landeskriminalamt. Es werden unter anderem Zeugen befragt, sagte ein Sprecher des LKA am Donnerstag. Das Tier wurde auf Anweisung des Amtes Lebus getötet. Damit sollte verhindert werden, dass der Wisent jemanden verletzen könnte. Naturschützer hatten den Abschuss des geschützten Tieres kritisiert.

Zuvor hatte die «Märkische Oderzeitung» berichtet, dass der Fall von der Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) an das LKA weitergegeben worden sei, das für Umweltkriminalität zuständig sei.

Kommende Woche sei eine Beratung mit den Jagdbehörden angesetzt, um für künftige Fälle besser gerüstet zu sein, sagte der Sprecher des brandenburgischen Umweltministeriums. Zudem tausche man sich mit Polen aus, um die dortigen Erfahrungen im Umgang mit Wisenten zu nutzen.

Letzte Änderung: Donnerstag, 12. Oktober 2017 12:40 Uhr
Quelle: dpa

Weitere Meldungen

(Bilder: BerlinOnline; dpa)