Karadsh gewinnt souverän den Preis von Aintree

Ein starker Ritt von Marco Casamento hat der Mitfavoritin Karadsh am Dienstag auf der Galopprennbahn Hoppegarten zum Sieg im Preis von Aintree verholfen. Die dreijährige Schimmelstute legte über 1200 Meter sofort enormes Tempo vor und blieb im Ziel um eineinhalb Längen vor der Konkurrenz. In dem mit 10.000 Euro dotierten Jahrgangs-Vergleichsrennen für dreijährige und ältere Pferde eroberten der 19:10 Favorit Vive l'Ami (Mikki Cadeddu) und Vatenko (Bauyrzhan Murzabayev) die Plätze zwei und drei.

Karadsh besitzt mit diesem Sieg im fünften Vorlauf zur Sprintserie 2017 beste Chancen auf den Finallauf am 3. Oktober. Sie gehört dem Stall Speedy und wird von Claudia Barsig in Dresden trainiert.

Letzte Änderung: Dienstag, 22. August 2017 21:30 Uhr
Quelle: dpa

Weitere Meldungen

(Bilder: BerlinOnline; dpa)