Ein Dieselzapfhahn
Ein Dieselzapfhahn. Foto: Marijan Murat/Archiv dpa

Verbraucherschutzminister verlangt Recht auf Sammelklagen

Die nach dem Diesel-Gipfel angekündigten «Umtauschprämien» der Autohersteller für einen Neuwagenkauf sind aus Sicht von Brandenburgs Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig (Linke) pure Heuchelei. Die Prämien gaukelten eine faire Lösung vor, dabei solle nur zum Autokauf animiert werden, sagte Ludwig auf Anfrage. Unterm Strich gebe es nur einen Gewinner: die Autoindustrie. Die Hersteller bieten unterdessen Prämien für Autobesitzer, die sich von ihren alten Dieselfahrzeugen der Abgasnormen Euro 1 bis 4 trennen und sich dafür einen Euro 6-Neuwagen anschaffen. Teilweise werden bis zu 10 000 Euro geboten. Nach dem Diesel-Skandal werde das Recht auf Sammelklagen von Autokäufern immer notwendiger, betonte Ludwig.

Letzte Änderung: Samstag, 12. August 2017 10:30 Uhr
Quelle: dpa

Weitere Meldungen

(Bilder: BerlinOnline; dpa)