Das Blatt einer Hanf-Pflanze
Das Blatt einer Hanf-Pflanze. Foto: Oliver Berg/Archiv dpa

Cannabisplantage durch Zufall entdeckt

Einen großen Drogenfund haben Polizisten zufällig auf einem Grundstück im oberfränkischen Selbitz (Landkreis Hof) gemacht. Nach Angaben der Polizei von Freitag waren die Beamten am vergangenen Samstagabend aus einem anderen Grund vor Ort, nahmen aber bei einem 68-jährigen Mann und zwei Frauen im Alter von 42 und 64 Jahren deutlichen Geruch von Marihuana wahr. Bei einer Durchsuchung spürten die Ermittler rund drei Kilogramm Marihuana, 17 Kilogramm Pflanzenteile und große Mengen an Bargeld auf. Im Schuppen waren zudem fast 100 Marihuanapflanzen mit einem professionellen Bewässerungs- und Beleuchtungssystem untergebracht. Die Staatsanwaltschaft Hof beantragte daraufhin Haftbefehl gegen die drei Tatverdächtigen. Ein 45-jähriger Mann aus Berlin wurde ebenfalls festgenommen, da auch er tatverdächtig ist. Alle vier Beschuldigten befinden sich in U-Haft.

Letzte Änderung: Freitag, 19. Mai 2017 14:50 Uhr
Quelle: dpa

Weitere Meldungen

(Bilder: BerlinOnline; dpa)