Zugverkehr im Spreewald wegen Feuers zeitweise unterbrochen

Wegen eines Brandes an einem Bahndamm ist der regionale Zugverkehr im Spreewald zeitweise unterbrochen worden. Auf der Strecke RE2 zwischen Cottbus und Berlin konnten am Freitagnachmittag zwischen Lübben und Lübbenau in beide Richtungen keine Züge fahren, wie die Deutsche Bahn und die Ostdeutsche Eisenbahn GmbH (Odeg) bestätigten. Zuerst hatte der rbb darüber berichtet. Am frühen Abend konnte der Betrieb wieder aufgenommen werden.

Laut Odeg war ein Ersatzverkehr mit Bussen organisiert worden, Reisende mussten sich aber auf längere Fahrzeiten einstellen. Als Grund für den Brand wurde bei den Unternehmen vermutet, dass ein Güterzug auf der Strecke mit einer klemmenden Bremse unterwegs war und es deshalb zu Funkenflug gekommen sein könnte.

Letzte Änderung: Freitag, 21. April 2017 18:00 Uhr
Quelle: dpa

Weitere Meldungen

(Bilder: BerlinOnline; dpa)