Granate bei Feldarbeiten in Cottbus entdeckt: Sprengung

Bei Arbeiten auf einem Feld in Cottbus ist eine Granate freigelegt worden. Der Munitionsbergungsdienst sprengte am Freitag die handfegergroße Munition, wie die Stadtverwaltung mitteilte. Evakuierungen im Umfeld der Branitzer Siedlung waren demnach nicht notwendig. Die Sprengung sei reibungslos verlaufen. Immer wieder wird im Cottbuser Raum noch alte Munition entdeckt, häufig bei Bauarbeiten. Auf die Stadt fielen Ende des Zweiten Weltkriegs Bomben.

Letzte Änderung: Freitag, 21. April 2017 11:30 Uhr
Quelle: dpa

Weitere Meldungen

(Bilder: BerlinOnline; dpa)