Fachkräftemangel
Ein Turm aus Styropor-Bausteinen mit der Aufschrift Fachkraft. Foto: Stephanie Pilick/Archiv dpa

Fachkräftemangel in Berlin bundesweit am geringsten

Der viel beklagte Fachkräftemangel ist nach einer Studie für Berliner Unternehmen im Bundesländervergleich am geringsten. 35 Prozent der Stellen waren 2016 in sogenannten Engpass-Berufen ausgeschrieben, wie das Institut der Deutschen Wirtschaft Köln am Donnerstag mitteilte. Im Bundesdurchschnitt waren es 49 Prozent, in Baden-Württemberg sogar 72 Prozent. «Für Unternehmen erweist sich demnach die Fachkräfteversorgung in Berlin noch als am entspanntesten», heißt es in der Studie. In die Hauptstadt ziehen jährlich Tausende Menschen, darunter viele qualifizierte Arbeitnehmer.

Letzte Änderung: Donnerstag, 20. April 2017 07:00 Uhr
Quelle: dpa

Weitere Meldungen

(Bilder: BerlinOnline; dpa)