U-Bahnturner
U-Bahnturner Polizei Berlin/dpa

Neues vom U-Bahn-Randalierer: Anwalt von 16-Jährigem meldet sich

Stichworte: Polizeimeldungen Recht & Ordnung

Mehr als sieben Monate nach einer Sachbeschädigung in einer Berliner U-Bahn gibt es einen Tatverdächtigen.

Ein Anwalt habe sich gemeldet und erklärt, sein 16-jähriger Mandant sei der Gesuchte, teilte die Polizei am Sonntag mit. Am Freitag hatte die Polizei Fotos eines jungen Mannes veröffentlicht, der feixend in einer U-Bahn an den Haltestangen herumturnt. Er habe im vergangenen Juli in einem Wagen der Linie U3 in Zehlendorf eine Scheibe eingetreten, hieß es. Ob und wie sich der 16-Jährige zu der Tat äußern wollte, war zunächst unklar.

Letzte Änderung: Montag, 7. März 2016 09:50 Uhr
Quelle: dpa

Weitere Meldungen