Burnout
In der Abwärtsspirale? Eine neue Broschüre hilft bei der Frage, ob eine Psychotherapie nötig ist. dpa

Psychotherapie: Bin ich reif für die Couch?

Niedergeschlagen, depressiv, verzweifelt? Wer sich fragt, ob er eine Psychotherapie braucht, kann sich jetzt anhand einer neuen Info-Broschüre Gewissheit verschaffen.

Dauerhafte Niedergeschlagenheit kann eine Psychotherapie notwendig machen. Wer sich nicht sicher ist, ob das bei ihm der Fall ist, dem hilft die neue Broschüre «Wege zur Psychotherapie» der Bundespsychotherapeutenkammer.

Wer braucht eine Psychotherapie?

Betroffene sollten sich Fragen stellen wie etwa: Fühle ich mich anders als sonst? Beunruhigt mich diese Veränderung? Gibt es für die Veränderung eine Erklärung? Reicht diese nicht aus, um die Dauer und Heftigkeit der Beschwerden zu begründen? Aber auch wachsende Sorgen und Ängste, Reizbarkeit, Schlafstörungen, häufige Krankschreibungen und Selbstmordgedanken sind Anzeichen dafür, dass professionelle Hilfe sinnvoll sein könnte.

Wer zahlt die Psychotherapie?

Die Broschüre erläutert daher auch, wer psychische Krankheiten behandelt, welche Therapieformen es gibt und wie Betroffene einen geeigneten Therapeuten finden können. Außerdem informiert sie darüber, was in einer Therapie passiert, wer die Kosten für die Behandlung trägt und welche Rechte der Patient hat.

Die Broschüre «Wege zur Psychotherapie» ist erhältlich bei: Bundespsychotherapeutenkammer
Klosterstraße 64
10179 Berlin
E-Mail: info@bptk.de

Quelle: dpa
(Bilder: dpa)