Bemalte Hühnereier im Spreewald-Museum
Die Ostereimesse findet in Lübbenau statt. Foto: Patrick Pleul dpa

Mehr als 2000 Besucher bei Lübbenauer Ostereiermesse

Die 17. Auflage der Lübbenauer Ostereimesse hat an diesem Wochenende mehr als 2000 Besucher angelockt. Das teilte ein Sprecher am Sonntag mit. Auf der Schau zeigten knapp 40 Aussteller aus Berlin, Brandenburg und der Oberlausitz den Besuchern, wie auf kunstvolle Weise Vogeleier verziert werden können. Hierbei setzen sie nicht nur aufs Bemalen, sondern auch aufs Bossieren mit farbigen Wachs. Eier wurden auch bestickt, mit Säure geätzt oder mit spitzen Klingen gekratzt.

Zu den klassischen Ornamenten sorbischer Ostereier zählen der Wolfszahn und das Sonnenrad. Die älteste Überlieferung sorbischer Ostereier stammt aus dem Jahr 1717. Durch die Verzierungen wird nicht nur der Wert erhöht. Bestimmte Eier gelten bei den Sorben als Zeichen des persönlichen Glückwunschs.

Letzte Änderung: Sonntag, 28. Februar 2016 14:50 Uhr
Quelle: dpa

Weitere Meldungen

(Bilder: dpa)